1. Bundesliga    BV Borussia Dortmund
23.10.14, 04:58 Uhr 
 0. Seite verbessern
  • 100 % aller Informationen sind vorhanden
  • Bild ist vorhanden
  • Ansprechpartner bereits vorhanden ... Dich als Helfer eintragen
     - BV Borussia Dortmund -
    Signal Iduna Park | BV Borussia Dortmund | Dortmund
       3 Bilder   
    Stadionname:  Signal Iduna Park Spitzname:  BVB, Borussia gegründet:  19.12.1909
    Kapazität:  80.645 Trikotsponsor:  Evonik Mitglieder:  75.000
    Telefon:  0231 - 90200 Heimtrik.:  gelb - schwarz Internet:  offiziell
    Telefax:  0231 - 9020105 Auswärtstrik.:  schwarz - gelb email:  mail
    Vereinsadresse:  Rheinlanddamm 207-209
    44137 Dortmund
     
       Gliederung
    1.  Stadionbeschreibung
    2.  Zukünftige Pläne
    3.  Für Gäste
    4.  Anfahrt und Parken
    5.  Anreise mit dem Zug
    5a.  Anreise Flugzeug
    6.  Gastronomie
    7.  die größten Rivalen
    8.  Eintrittspreise
    9.  Stadionheft
    10.  Trainingsplätze
    11.  Zuschauerzahlen
    12.  nützliche Links
     
       Das nächste Heimspiel
     Am 25.10. um 15:30 Uhr

    BV Borussia Dortmund
    -
    Hannover 96
     
       Views
     74.659 (#4, #4 BL1 )
     
      Wir sind auf Facebook

    stadionsuche.de
    ... bei facebook




    www.facebook.com/
    stadionsuche.de
     
      Einkaufen bei Amazon ...



    Banner anklicken, online einkaufen - und mit dem Kauf uns unterstützen. Herzlichen Dank!

    Stadionsuche.de erhält für jeden Einkauf eine Provi- sion. Für euch entstehen neben dem normalen Kaufpreis keine zusätzlichen Kosten.
     
     Deine Hilfe ...
    Wir konnten dir helfen?

    Vielleicht willst du deine Tipps auch anderen Fans weitergeben... Wie?

    So kannst du helfen!
     1. Stadionbeschreibung bearbeiten | nach oben
    Das Stadion setzt sich aus vier Tribünen mit Oberrängen und den vier Ecktribünen zusammen und fasst insgesamt 81.708 Zuschauer (bei internationalen Spielen sind es 65.718 Zuschauer). Bemerkenswert ist die Dachkonstruktion aus Aluminiumlamellen, die seit der letzten Ausbaustufe im Jahre 2003 von acht markanten Stahlträgern gehalten wird. Die Nordtribüne ist von außen mit einer Glasfassade verziert. Das Herzstück des Stadions ist die Südtribüne mit rund 25.000 Stehplätzen, die größte Stehplatztribüne in Europa! Man hat von fast allen Stellen des Stadions einen guten Blick auf das Spielfeld. Die Plätze direkt unter dem Dach (vorallem auf der Nord- und Südtribüne) sind teilweise jedoch ein wenig gewöhnungsbedürftig und erinnern einen an alte Zeiten im Münchner Olympiastadion, weil man dort doch recht weit weg vom Geschehen ist.
     2. Zukünftige Pläne bearbeiten | nach oben
    Im Rahmen der WM-Vorbereitung gab es kleinere Baumaßnahmen, wie z.B. eine Verbreiterung der Aufgänge und der Austausch der Sitze. Dadurch wurde das Fassungsvermögen geringfügig reduziert, vormals lag es bei rund 83.000 Zuschauern.
     3. Für Gäste bearbeiten | nach oben
    Der Gästebereich befindet sich auf der Nordtribüne. Im allgemeinen haben Gäste in Dortmund nichts zu befürchten und sind Herzlich Willkommen. Anders sieht es bei den Derbys aus. Hier ist Vorsicht angesagt. Seit der Saison 08/09 gibt es auch für Gästefans keine Einschränkungen bei den erlaubten Fanutensilien. Mehr Informationen dazu hier
     4. Anfahrt und Parken bearbeiten | nach oben
    Über die BAB 40 (alte B 1) "Ruhrschnellweg" direkt bis zum Stadion. Von der BAB 45 (Sauerlandlinie) bis Dortmund-Süd, dann weiter über die B 54 bis zum Stadion.

    Parkplätze sind ausgeschildert und befinden sich direkt im Umfeld am Stadion (B 54). Empfehlenswert sind auch die diversen "Park & Ride"-Parkplätze an verschiedenen Stellen der Stadt, z. B. an der Universität (Campus Nord) oder am BVB-Megastore in Dortmund-Hörde. Von da aus gibt es einen Shuttleservice zum Stadion.
     Lage des Stadions: Google Maps (inkl. Routenplaner)
     5. Anreise mit dem Zug bearbeiten | nach oben
    Vom Hauptbahnhof fahren an Spieltagen die U-Bahnlinien U 45 und U 46 direkt zum Stadion. Oder die U 42 Richtung Hombruch nehmen und Theodor Fliedner Heim aussteigen. Kommt man mit der Bahn aus Richtung Hagen / Schwerte, steigt man direkt an der Haltestelle "Dortmund Signal Iduna Park" aus. Direkt zur Fahrplanauskunft des VRR.
     5a. Anreise mit dem Flugzeug bearbeiten | nach oben
    Vom Flughafen Dortmund zum rund 16 km entfernten Fußballstadion Signal-Iduna-Park gelangen Zuschauer vom Terminal mit dem Airport Express Bus in fünf Minuten Fahrtzeit bis Bahnhof Holzwickede. Der Bus fährt zwischen 5 und 22 Uhr im 20 Minuten-Takt (jeweils 15, 35, 55) zu einem Fahrpreis von 3 Euro. Am Bahnhof Holzwickede erfolgt der Umstieg in die Regionalbahn RB 59 bis zur Haltestelle Signal-Iduna-Park (15 min. Fahrtzeit). Inlandsflüge zum Dortmund Airport 21, so der offizielle Name, gibt es von Heringsdorf, Nürnberg und München aus.
     6. Gastronomie bearbeiten | nach oben
    Im Stadion benötigt man eine "justpay" Bezahlkarte die mit Pfand zu erwerben ist.

    3 Tipps für verschiedene Aktionsradien: Direkt am Stadion auf der anderen Straßenseite leicht nach links versetzt befindet sich die Reithalle. Treffpunkt vor dem Spiel mit viel Stimmung. Wenn man rechts an der Westfalenhalle vorbei und über die Fußgängerbrücke Richtung Stadt läuft gibt es zum einen das Schnäppcheneck (Pils für 60 Cent) in der Querstraße nach der Brücke rechts und wenn man der Straße geradeaus folgt findet man nach der Araltankstelle auf der Straßenecke das Barrock. Hier steppt nach den Spielen der Bär. Für Leute die mal was besonderes wollen empfehlen wir das Subrosa in der Nordstadt. Mit der U47 bis Haltestelle Schützenstraße. An der Haltestelle gibts einen Stadtplan. Das Subrosa ist auf der Ecke Feldherrn-/Gneisenaustraße. Ca. 250m zu laufen. Man kann vom Hbf aus auch laufen und braucht für den Weg etwa 15 Minuten.
     7. die größten Rivalen bearbeiten | nach oben
    FC Schalke 04

    ...

    VfL Bochum
    MSV Duisburg
    Bayern München
    Borussia Mönchengladbach
     8. Eintrittspreise bearbeiten | nach oben
    Eine Übersicht zu den Preisen der BvB Heimspiele gibt es hier.

    ACHTUNG: Bei Spielen gegen Topmannschaften (Bayern München, Schalke 04, Bayer Leverkusen, Borussia M?Gladbach, Hamburger SV und 1. FC Köln) gibt es einen Aufschlag von 20%!

    Tickethotlinie: 01805 - 309000
     9. Stadionheft bearbeiten | nach oben
    Seit dem ersten Heimspiel der Saison 2009/2010 präsentiert Borussia Dortmund das neue Stadionmagazin "Echt". Die Nachfolge-Publikation von "Borussia aktuell" ist ein komplett neu gestaltetes Magazin in völlig neuem Gewand, neuem Format, neuem Papier und neuer inhaltlicher Konzeption - frisch, bunt, abwechslungsreich, knackig, gradlinig.
    Das Stadionmagazin (Kaufpreis 2 Euro) wird auch im Zeitschriften-Einzelhandel sowie an ausgewählten Tankstellen und Kiosks angeboten.
     10. Trainingsplätze bearbeiten | nach oben
    Der BVB hat ein neues, modernes Trainingszentrum im Stadteil Brackel namens "Hohenbuschei". Das Gelände war früher der alte Flughafen von Dortmund und seitdem die Briten weg waren gammelte das "Brackeler Ei" bis auf einen Golfplatz - der im nördlichen Teil liegt - vor sich hin. Jetzt sind mehrere Trainingsplätze vorhanden. Für Kibitze stehen die Türen normalerweise offen.
     11. Zuschauerzahlen bearbeiten | nach oben
    In der Spielzeit 2005/2006 passierten rund 73.000 Fans im Schnitt die Stadiontore, wovon 45.000 eine Dauerkarte erwarben.

    Auch in der Saison 2006/2007 war Borussia Dortmund wieder Zuschauerkrösus. Im Schnitt kamen gut 72.500 Zuschauer ins Stadion. Ein leichter Rückgang was man auch mit dem teilweise sehr schlechten Leistungen und dem zwischenzeitlichen Abrutschen auf einem erklären kann.

    In der Saison 2007/2008 kamen im Schnitt gut 72.500 Zuschauer zu den Spielen der Borussia aus Dortmund. Damit klarer Tabellenführer der Zuschauertabelle. Europaweit liegt man hinter dem FC Barcelona und Manchester United - und noch vor Real Madrid - auf Platz 3.

    In der Saison 2008/2009 gab es einen leichten Anstieg auf 74.851 im Schnitt. Damit ist man auch europaweit ganz oben dabei.

    In der Saison 2009/2010 kamen über 78.500 Zuschauer im Schnitt. Damit ist der BVB Krösus der Liga. Gegen FC Bayern München, TSG 1899 Hoffenheim, Hamburger SV, Werder Bremen, VfB Stuttgart, FC Schalke 04, FC St. Pauli, 1. FC Köln und 1. FSV Mainz war das Stadion mit 80.720 Zuschauern ausverkauft.

    In der Meistersaison 2010/2011 war auch der Zuschauerschnitt meisterlich. 79.141 Zuschauer kamen im Schnitt. Mehr als bei jeder anderen Bundesligamannschaft. Das entsprach einer Auslastung von 98%.

    In der Saison 2011/2012 kamen über 80.000 Zuschauer im Schnitt. Einsam an der Spitze.

    Auch in der Saison 2012/2013 ist nur sehr schwer an Karten zu kommen. Nur 3 Spiele diese Saison waren bisher nicht ausverkauft.
     12. nützliche Links bearbeiten | nach oben
    Fanclub The Unity
    >Schwatzgelb
    fanprojekt-dortmund

    Stadt Dortmund
    Fahrplanauskunft VRR
     13. Mithilfe nach oben
    Es ist möglich, dass wir nicht die Fülle an Informationen selber recherchieren können. Wenn Sie jedoch Zeit & Lust haben können Sie [...hier...] Ihre fehlenden bzw. korrigierten Informationen für diesen Verein eintragen! Vielen Dank!